für die schönste Jahreszeit in ihrem Leben…
Random header image... Refresh for more!

Artikel von — August 2010

Ein toller Tag in Salzburg

www.bahn.de

Der Ausflug nach Salzburg war eigentlich nicht geplant und ganz spontan. Eine Freundin und ich besuchten kurz entschlossen meine Nichte und ihren Mann in Salzburg. Wir besorgten uns ein Länder-Bayern-Ticket für 28 Euro (eigentlich hätten da noch 3 Personen mitfahren können) von der Bundesbahn und los ging’s. Die Fahrt nach Salzburg dauert von München aus ca. 2 Stunden und macht schon Vorfreude durch die schöne Landschaft des Alpenvorlandes, die man auf der Fahrt zu sehen bekommt. Im Abteil hörte ich übrigens eine neue bayerische Wortschöpfung für „Schaffner“: „Zwickerer“ (kommt wohl daher, dass der Schaffner in das Ticket zwickt -:)).

Red Bull Flugzeug mit klappbaren Flügeln

Red Bull Flugzeug mit klappbaren Flügeln

Am Bahnhof Salzburg wurden wir dann abgeholt. Wir fuhren als erstes Richtung Salzburg Airport und dort zum „Hangar 7“ und besichtigten das beeindruckende Red Bull Flugzeugmuseum, gebaut vom „Red Bull-Baron“ Dietrich (Didi) Mateschitz. Es beherbergt nicht nur Red Bull Werbeflieger, sondern auch Helikopter, historische Flugzeuge und Formel-1-Rennwagen und Kunstausstellungen. Bei unserem Besuch konnten wir auch sehr beeindruckende Werke moderner Künstler sehen.

Ein Cafe, zwei Bars und das Restaurant „Ikarus“ dienen als Treffpunkt oder Veranstaltungsort für verschiedene Gelegenheiten. Wie wir hörten, kocht jeden Monat ein anderer Starkoch für die Gäste im Restaurant, was dann natürlich auch seinen Preis hat. Wir begnügten uns im kleinen Cafe mit Latte Macchiato und Schokolade, letztere war exquisit. Dunkelschokolade auf einem Spieß, den man in heiße Milch taucht. Sehr zu empfehlen. Wenn man in Salzburg ist, sollte man sich den Hangar nicht entgehen lassen. Auch muss ich einfach noch erwähnen: Es gibt dort die best designteste Toilette, die ich je in einem Restaurant etc. gesehen habe.

Hangar 7 - Ausstellungsraum

Hangar 7 - Ausstellungsraum

[weiterlesen →]

25. August 2010   Kommentare deaktiviert für Ein toller Tag in Salzburg

Befinden sich Giftstoffe in der Kabinenluft von Flugzeugen?

Müssen Flugbegleiter und Piloten beim Fliegen um ihre Gesundheit fürchten? Seit Jahren berichten ihre Organisationen von Störfällen durch Giftstoffe in Flugkabinen, die zum Teil schwere gesundheitliche Schäden verursachen können.

Fluggesellschaften und Hersteller haben das Gesundheitsrisiko für Besatzung und Fluggäste bislang immer heruntergespielt. Doch nun fordert die Pilotengewerkschaft „Vereinigung Cockpit“ (VC) die Airlines auf, Klarheit über die gesundheitlichen Folgen der Giftstoffe zu schaffen.

Es sei „eine unabhängige Untersuchung“ nötig, in welcher Form die unter Umständen enthaltenen Substanzen die Gesundheit von Passagieren und Flugzeugbesatzungen gefährdeten, sagte ein Cockpit-Sprecher der Nachrichtenagentur AFP. Es gebe „hinreichend Indizien“ für eine schädigende Wirkung. Seitens der Fluggesellschaften gebe es derzeit aber keine Signale in Richtung Aufklärung. „Bisher wird nur blockiert“, sagte der Sprecher.

Hintergrund der Forderung sind nach Angaben von VC Erkrankungen bei weltweit mehreren hundert Flugbegleitern, die in der Vergangenheit auftraten. Womöglich stehen diese in Zusammenhang mit giftigen Substanzen, die in den Kabinen von Flugzeugen enthalten sein können. In Verkehrsflugzeugen kommt die Luft in den Flugkabinen und Cockpits aus den Kompressoren der Triebwerke. Diese Frischluft kann nach Angaben von VC mit Giftstoffen aus Triebwerksölen verunreinigt sein, oder durch Substanzen, die bei deren Verbrennung entstehen.

[weiterlesen →]

13. August 2010   Kommentare deaktiviert für Befinden sich Giftstoffe in der Kabinenluft von Flugzeugen?

Blogverzeichnis